Menü
Skalpell.at
Skalpell.at - News

Liebe Studierende, liebe LeserInnen,

 

nun ist die neueste Ausgabe auch online zum Download verfügbar. (funktioniert nur, wenn ich euch einloggt)

http://www.skalpell.at/index.php/oehstv/der-medicus/der-medicus-online

Viel Spaß beim Lesen

 Titelbild 1 2015 Online

euer Der Medicus-Team

Für alle die ihre Bücher lieber selbst kaufen und für alle die viel mit öffentlichen Verkehrsmitteln auf dem Weg sind, wird bei dieser Aktion etwas dabei sein!!

 – Powered by Sozialreferat!

Du hast im Monat nicht mehr als 700€ zur Verfügung? Bereits in der Monatsmitte lacht dir der Pleitegeier entgegen? Und du hast genug vom finanziellen Jonglieren? Dann nimm das Projekt des Sozialreferates der ÖH „Ohne Moos nix los“ wahr!!!

Sinn dieses Projektes ist es, all denjenigen Studierenden, welche im Monat nicht mehr als 700€ zur Verfügung haben (inklusive der Unterstützung durch Angehörige, Kinderbeihilfe und Stipendien) einen kleinen Finanzzuschuss fürs Geldbörserl anzubieten. Da es eine echte Leistung ist neben dem  Studium zu jobben, fällt das Geld das ihr selbst verdient nicht in die Berechnung der 700 € hinein!

So funktionierts:

Wir vergeben im Sommersemester 2015:

  • 20 x 30 € für Eure Bildung
  • 15 x 40 € für Eure Tickets von öffentlichen Verkehrsmitteln
  • 15 x 40 € für Eure Ausgaben für Sport

Das heißt konkret wir erstatten 20 MUI-Studierenden 30 € für ein medizinisches Fachbuch welches im Sommersemester 2015 gekauft wurde,

15 MUI-Studierenden 40 € für ein Ticket von öffentlichen Verkehrsmitteln (hier ist es auch möglich mehrere Tickets beizulegen) und 15 MUI-Studierenden 40 € für USI Kurse, Fitnessstudio-Abos, Schwimmtickets.

Für die drei Projekte könnt ihr die Anträge zwischen 20.04. und 24.04. abgeben.

In diesem Zeitraum könnt ihr euch bei uns für die jeweilige Aktion anmelden. Wir vergeben das Geld nach dem „first come – first serve“ Prinzip, das heißt die ersten StudentInnen bekommen unsere kleine Finanzspritze, alle anderen haben im kommenden Semester wieder eine Chance! Alles was Ihr dafür tun müsst ist uns per Email (oeh-sozref@i-med.ac.at) oder im ÖH Sekretariat folgende Unterlagen zukommen zu lassen:

  • Ausgefülltes „Ohne Moos nix los“ Formular
  • Buchrechnung mit Datum aus dem Sommersemester bzw. Zugticket/IVB-Ticket
  • Eure Kontoauszüge der letzten 3 Monate (ganz einfach aus dem netbanking)
  • Studienbestätigung (Diese Projekt gilt nur für Studierende der Medizinischen Universität Innsbruck)

Bitte beachtet: Barauszahlungen sind in keinem Fall möglich! Die Rückerstattung für die Buchrechnung bzw. für das IVB- oder Zugticket kann den Wert des Buches/ des Zug- oder IVB-Ticket nicht überschreiten. Pro Aktion kann man sich nur einmal anmelden. Natürlich kann man aber bei beiden Aktionen mitmachen. Ihr bekommt innerhalb von 2 Wochen Bescheid ob ihr den Zuschuss bekommt. Das Geld wird dann auf euer Konto überwiesen!

Für weitere Fragen steht die Sozialreferentin Katharina Bertschler und die Sachbearbeiterin Maria Anegg per Email (oeh-sozref@i-med.ac.at) oder zu den Sprechstundenzeiten (Mi und Do jeweils von 12-13 Uhr) gerne zur Verfügung!

Ankündigung Notfallmedizinische Lehre:
Für das KPJ-Wahlfach "Umgang mit dem kritisch kranken Patienten" (LV 999520) am 22.04. werden noch Teilnehmer gesucht.
Für die ansonsten für KPJ-Stundenten vorgesehene Lehrveranstaltung dürfen sich interessierte Stundenten ab dem 7. Fachsemester noch bis Montag, 20.04. im Anästhesie-Sekretariat anmelden.
Das Wahlfach findet als praktische Übung in Fallbeispielen statt. Notfallmedizinische Grundkenntnisse inklusive Advanced Life Support und ABCDE-Versorgungsschema werden vorrausgesetzt.

Da uns einige TutorInnen im kommenden Jahr  verlassen werden, sucht das SkillsLab - Status motivierte Studierende ab dem 4.Semester, die sich ab kommenden WS 2015/16 in unserem Projekt ehrenamtlich engagieren wollen.
Was wir dir anbieten:

•    Einschulung und regelmäßige Fortbildungen durch nette Professoren mit regelmäßigen Besuchen auf verschiedenen Stationen (neurologische, kardiologische, gefäßchirurgische, pneumologische Station/Ambulanz etc.)
•    Sehr nettes Team, bestehend aus KommilitonInnen verschiedener Semester, die dich in der Anfangsphase tatkräftig unterstützen werden
•    Bereicherung deines Wissens (Neurologie,Kardiologie,Pneumologie,Allgemeinmedizin) für bevorstehende Famulaturen und PJ
•    Für deine Tätigkeit erhälst du eine Wahlfachstunde

Es wird dir gewiss eine Menge Spaß machen, dein Wissen an deine Kollegen und Kolleginnen weiterzugeben. Davon können dir unsere TutorInnen ausgiebig berichten.

Was wir von dir erwarten ist kontinuierliches Engagment beim SkillsLab-Status.
Falls wir dein Interesse geweckt haben, so schick uns eine Nachricht an skillslab@skalpell.at.
Darin solltest du bitte deinen Namen und dein Semester angeben, dazu eine kurze Motivation, was dich zu unserem SkillsLab bewegt.

Viele Grüße
Dein SkillsLAb-Status Team


Liebe Studierende,

hast du eine Idee, wie du die Welt ein Stück besser machen könntest? Oder hast du ein Projekt, das versucht Menschen zu helfen oder die Umwelt zu schonen?

Social Impact Award unterstützt Studierende mit neuen Ideen durch ein „Praktikum beim eigenen Unternehmen“. Deine innovative Idee zur Lösung eines sozialen oder ökologischen Problems kannst du bis 22. April um 18 Uhr unter http://socialimpactaward.at/einreichen/ einreichen.

Das „Praktikum“ wird für 5 Projektideen vergeben. Dies beinhaltet:

  • ·  Arbeitsinfrastruktur im Impact Hub Vienna
  • ·  Internationale Vernetzung
  • ·  Austausch mit ExpertInnen
  • ·  EUR 3.000 Entlohnung für den Sommer

Deine Einreichung wird nach folgenden Kriterien bewertet:

  • ·  Sozialer Impact 
  • ·  Innovationsgrad
  • ·  Sinnvolle Planung

 

Alle Infos zur Einreichung findest du unter http://socialimpactaward.at/einreichen/kriterien/. Dabei werden auch Erstideen gesucht, die mit einer einfachen und schlüssigen Einreichung gute Chancen haben.

 

Hast du noch Fragen? An folgenden Terminen werden Online Textchats per Skype unter sia.austria angeboten, um deine Fragen rund um die Einreichung zu beantworten:

16.4. 13-16 Uhr

20.4. 16-19 Uhr 

 

Du bist noch unsicher, ob deine Idee eine Chance hat? Reiche sie trotzdem ein! Jede Einreichung bekommt auf Anfrage ein schriftliches Feedback vom Social Impact Award.

Für Fragen steht Diego Heatherman unter diego.heatherman@socialimpactaward.at gerne zu Verfügung.

 


Liebe Studierende!

Anbei befindet sich eine Zusammenfassung der Informationen aus der TILAK-Informationsveranstaltung "Umsetzung Basisausbildung" vom 13.04., mit den wichtigsten Informationen zum Beginn der neuen österreichischen Basisausbildung!

 

Zusammenfassung „Informationsveranstaltung "Umsetzung Basisausbildung“

Grundsätzlich gilt ab 01.06.2015, dass alle künftigen Ärzte vor Beginn ihrer Ausbildung zum Arzt für Allgemeinmedizin oder Facharzt eine 9-monatige Basisausbildung (Common Trunk) absolvieren müssen. Diese neun Ausbildungsmonate umfassen 6 Monate in konservativen Fächern und
3 Monate Ausbildung in chirurgischen Fächern.

Für die Ausbildungsplätze an den TILAK-Krankenhäuser gilt:

Die Ausbildung kann in den Krankenhäusern Innsbruck, Hall, Hochzirl und Natters stattfinden, und es werden vorraussichtlich pro Quartal 25 Plätze für einen Ausbildungsbeginn an den TILAK-Häusern angeboten werden. Eine Bewerbung auf die Ausbildungsplätze der TILAK kann online eingereicht werden, woraufhin eine Einladung zum Hearing folgen wird. Eine Anstellung erfolgt auf der Basis einer Landesbedienstetenstelle und sieht lt. Aktuellem Dienstvertrag eine Entlohnung von 3.108€ monatlich (14x im Jahr) vor.
Die Ausbildungs sieht eine Einteilung in einen Rotationsplan vor, im Rahmen dessen man durch unterschiedliche Abteillungen der Häuser, als auch eventuell zwischen den angebotenen TILAK-Diensstellen rotieren wird. Abteilungswechsel können jeweils nach Abschluss des Chirurgie/Innere-Moduls, oder auch nach den ersten 3 Monaten Innere Medizin in eine weitere Konservative Fachrichtung als Wahlfach im Rahmen des Innere-Blocks erfolgen.
Eine Zuteilung zu gewünschten Abteilungen wird zwar angestrebt werden, sollte eine gewünschte Zuteilung jedoch nicht möglich sein, kann man auch einer anderen Abteilung zugeteilt werden. Zusätzlich zur hauptsächlich arbeitsplatzbasierten Ausbildung sieht der Ausbildungsplan einige Theorie-Einheiten vor, darunter unter anderem einen Immediate Life Support(ILS)-Kurs - jedoch wird im Rahmen der Basisausbildung kein Notarzt-Diplom vergeben werden können. Im Rahmen der Basisausbildung sind auch Nacht- und Wochenenddienste vorgesehen, die sich im Schnitt auf etwa 1-2 Dienste im Monat belaufen werden.

Eine Vereinbarkeit der neuen Basisausbildung mit dem Clinical PhD-Programm der MUI ist zurzeit noch nicht gegeben und muss erst noch mit dem Ministerium ausgehandelt werden. Auch die Möglichkeit auf Teilzeitstellen wird es im Rahmen der Basisausbildung an TILAK-Häusern nicht geben, Karenzierungen werden jedoch möglich sein.
Die im weiteren Rahmen der Ausbildung zum Arzt für Allgemeinmedizin nötigen Lehrpraxis-Monate werden nicht an TILAK-Häusern, sondern lediglich an Lehrpraxen für Allgemeinmedizin absolvierbar sein.

Abgeschlossene Facharzt-Ausbildungen aus dem EU-Raum werden weiterhin entsprechend der bilateralen Abkommen anerkannt werden, jedoch wird im Rahmen der Weiterführung einer ausländischen FA-Ausbildung die Ärztekammer individuell entscheiden müssen, ob bzw. in welchem Rahmen evtl. Teile des Common Trunk nachgeholt werden müssen.

Die Stiftung des Deutschen Instituts für Katastrophenmedizin veranstaltet, in Zusammenarbeit mit der Universität Ulm und dem Bundeswehrkrankenhaus Ulm, die Sommerakademie Katastrophenmedizin und Humanitäre Hilfe (www.soak-km.de). Sie wird vom 21. bis 25. September 2015 in Ulm stattfinden.

Das Bewerbungsverfahren ist nun eröffnet und Bewerbungen können über das Formular auf der Homepage http://www.stiftung-katastrophenmedizin.de/bewerbung/ an die Stiftung geschickt werden.

Bei Fragen könnt Ihr euch gerne bei Andrea Schmitt melden. Am besten per Mail an: andrea.schmitt@stiftung-km.de
Seite 1 von 77

Wenn du an der MUI studierst, unbedingt mit deiner @student.i-med.ac.at Adresse registrieren!

Login

Wenn du dich als Studierender an der MUI registrierst, bitte UNBEDINGT die offizielle @student.i-med.ac.at Mailadresse verwenden!

Facebook

Wir posten auch auf Facebook regelmäßig die neuesten News rund ums Studium.

Skalpell.at auf Facebook

Der Medicus auf Facebook

Die Bücherbörse auf Facebook

Go to top