Menü
Skalpell.at
Skalpell.at - News

Dear medical students,

We would like to invite you to the 

IPOKRaTES Students Teaching Seminar

“Integrated Physiology: A conceptual approach to the patient care”

from 22th to 26th of September at the Charité – Universitätsmedizin Berlin

 

Wir suchen einen studentischen Mitarbeiter bzw. eine studentische Mitarbeiterin für administrative Tätigkeiten (vor allen zur Pflege unseres klinischen Tumorregisters) für 12 Stunden pro Woche und zunächst für ein Jahr, gerne aber auch länger.

Die Zeiteinteilung wäre flexibel und die Arbeit könnte auch am Wochenende oder abends durchgeführt werden. Es wäre wünschenswert, wenn sich der Bewerber / die Bewerberin gerne in ein Ärzteteam integriert und Interesse hat an der Onkologie.

Bei Interesse und Fragen wenden Sie sich bitte an unser Chefsekretariat (Frau Angelika Ties, Tel: +43 (0)50 504 23141, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! )

Liebe Studierende,

ab Herbst findet wieder die Ringvorlesung Gendermedizin statt, diesmal zum Thema "Gender & Neuroscience". Das Programm und den Folder findet ihr im Anhang. Bei Teilnahme an allen Vorlesungen kann man sich 3 Semesterwochenstunden als Wahlfach anrechnen lassen.

Eure ÖH

AMPOL

Mit dem neuen Semester startet ein weiteres AMPOL-Seminar, mit dem die Studierenden in der Verbindung von Theorie und Praxis eine optimale Vorbereitung auf das KPJ Allgemeinmedizin erhalten. Die maximale Teilnehmerzahl liegt bei 30 StudentInnen; da die Reihung nach dem Anmeldedatum erfolgt, empfehlen wir, sich rasch anzumelden.

Herbert Bachler

 

Details in der angehängten PDF-Datei

Details findet ihr in den angehängten Dokumenten.

Liebe KommilitionInnen,

die ÖHs der drei öffentlichen Medizinischen Universitäten Österreichs haben gemeinsam eine Petition an die Bundesminister Mitterlehner (Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft) und Stöger (Gesundheit) gestartet um die Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen in Österreich zu verbessern. 

(...) Folgendes sehen wir als die wichtigsten Grundvoraussetzungen, um das Arbeiten im Österreichischen Gesundheitssystem für uns vorstellbar zu machen:

1. Eine gesetzlich geregelte Aufwandsentschädigung von € 650 pro Monat für alle KPJ-Studierenden in Österreich um den enormen zeitlichen Aufwand leistbar zu machen sowie als Anerkennung für ihren täglichen Beitrag an den Kliniken und in den Ordinationen.

2. Die Einführung eines einheitlichen Grundgehalts für alle angestellten Ärzte und Ärztinnen zumindest auf dem Niveau der Gehälter des Klinikverbandes der Vorarlberger Landeskliniken mit gleichzeitiger verpflichtender Einführung der 48h-Woche für alle neuen Dienstverträge.

3. Schaffung eines transparenten, einheitlichen und verpflichtenden Ausbildungskataloges für alle Famulaturen, KPJ-Stellen sowie FachärztInnenausbildungsstellen in Österreich. (...)

Wir bitten euch, diese Forderungen zu unterstützen und die Petition zu unterschreiben.

Liebe Grüße,

Eure ÖH Medizin

Jede_r vierte Medizinstudierende wird vom Ausland abgeworben

Wien (OTS) - Die Hochschüler_innenschaften der Medizin Universitäten Wien, Graz und Innsbruck, sowie die ÖH Bundesvertretung schlagen Alarm: Jede_r vierte Medizinstudierende geht für das letze Ausbildungsjahr ins Ausland. Grund dafür sind die fehlende soziale Absicherung und die nicht vorhandene Bezahlung im ersten Arbeitsjahr an heimischen Krankenhäusern. "Medizinstudierende stehen durch das Klinisch-Praktische Jahr vor dem finanziellen Aus", sind sich die Hochschüler_innenschaften einig.

Seite 1 von 58

Wenn du an der MUI studierst, unbedingt mit deiner @student.i-med.ac.at Adresse registrieren!

Login

Wenn du dich als Studierender an der MUI registrierst, bitte UNBEDINGT die offizielle @student.i-med.ac.at Mailadresse verwenden!

Facebook

Wir posten auch auf Facebook regelmäßig die neuesten News rund ums Studium.

Skalpell.at auf Facebook

Der Medicus auf Facebook

Die Bücherbörse auf Facebook

Go to top